Schulbücherei

Das Schulbücherei-ABC

Antolin heißt unser Leseprojekt, das besonders die 5., 6. und 7. Klassen zum Lesen motiviert. Du bekommst einen persönlichen Zugang und kannst durch richtige Antworten auf Fragen zu deinen ausgeliehenen Büchern Punkte gewinnen, die im Zeugnis vermerkt werden.

Bücher gibt es natürlich jede Menge in der Schulbücherei, insgesamt mehr als 6000, wovon etwa 1400 das Leseprojekt Antolin unterstützen. Du findest Bücher, die den Unterrichtsstoff aus allen Fächern vertiefen oder die dir einfach Spaß beim Lesen bereiten.

Comics gibt es natürlich auch zum Ausleihen. Asterix und Obelix, Lucky Luke oder die Simpsons werden gerne auch in den Pausen gelesen.

Die Stille in der Bücherei zieht häufig auch Schüler an, die in den Pausen lieber ihre Ruhe haben wollen als draußen herumzutoben.

Es ist bewiesen, das regelmäßiges Lesen schlau macht.

Frau Nolte ist unsere Schulbibliothekarin, die dir bei Fragen zu bestimmten Büchern gerne zur Seite steht.

Geöffnet ist die Bücherei täglich von der 2. bis zur 5.Stunde.

Handys und Tablets haben in der Bücherei nichts verloren. Hier steht das analoge Lesen im Vordergrund.

Internetarbeitsplätze sind selten, aber mit immerhin einem voll internetfähigen PC kannst du in der Bücherei auf Anfrage auch online nach Informationen zu Referaten suchen.

Jeden Dienstag und Donnerstag ist die Bücherei auch in der Mittagspause von 13.05 Uhr bis 13.50 Uhr geöffnet.

Kopieren kann man gegen ein bisschen Kleingeld auch.

Lehrer können hier in der Abteilung für Fachbücher ebenfalls fündig werden. Kopiervorlagen für viele Fächer und ausgemusterte Schulbücher können ausgeliehen werden. Ganze Klassensätze verschiedener Lektüren des Deutschunterrichts oder Bibeln für den Religionskurs.

Mentoren wirst du manchmal auch in der Bücherei treffen. Das sind ehrenamtlich tätige Leseomis und Leseopis, die mit Schülern der 5. und 6.Klasse das laute Vorlesen üben.

Neue Bücher werden regelmäßig von Frau Nolte angeschafft. Sehr gerne kauft sie Bücher, die ihr von Schülern vorgeschlagen werden. Also Vorschläge abgeben und für die Ausleihe vormerken lassen.

Ohne Rucksack, Jacke oder Schultasche darf man in die Bücherei. Im Vorraum ist genug Platz dafür.

Polstermöbel zum bequemen Hinsetzen gibt es auf der Hochebene.

Quadratmeter sind es einige, auf denen ihr Sachbücher, Krimis, Comics und viele Kinder- und Jugendbücher findet.

Rallyes zur Einführung in die Schulbücherei machen zum Einstieg alle 5.Klassen.

Spiele kann man sich hier auch ausleihen. Es gibt Karten- und Würfelspiele.

Teppichboden hat den Nachteil, dass man ihn nicht leicht reinigen kann. Deshalb ist es streng verboten, in der Bücherei zu essen oder zu trinken.

Unbedingt vermieden werden sollte Lärm. Es ist schließlich eine Bibliothek.

Verantwortlich für die Ausleihe in den Pausen und das Einpflegen neuer Bücher ist die Bücherei-AG. Ab der 8. Klasse bist du gerne eingeladen hier mitzuarbeiten. Der positive Eintrag im Zeugnis für dein freiwilliges Engagement ist dir dann sicher.

Wörterbücher zu Deutsch, Französisch und Spanisch findet man in der Fachbuchabteilung.

Xylophon? Wer hat das eigentlich erfunden? In den Was-ist-was-Büchern wirst du bestimmt fündig.

Y-Chromosomenträger könnten die Bücherei ruhig ein wenig häufiger besuchen. Das sind nämlich die Jungen.

Zahlen lügen nicht: Nur 15% aller Schulen in Deutschland haben eine eigene Schulbibliothek. Das unterstreicht, wie stolz wir auf diesen Ort sein können.