Deutsch

Das Fach Deutsch ist an der IGS Springe ein zentraler Bestandteil des Unterrichts und gilt mit seinen Lerninhalten als Schlüsselfach für den Schulerfolg und die spätere Berufsausbildung. Mehr als zwanzig Kolleginnen und Kollegen unterrichten das Fach in den Jahrgängen 5 bis 10.

Der Unterricht

In den Klassenstufen 5-7 findet ein integrativer Unterricht statt: Alle Schülerinnen und Schüler werden im Klassenverband gemeinsam unterrichtet. Dabei arbeiten alle an einem gemeinsamen Thema des schuleigenen Arbeitsplans, bekommen aber im Laufe der Unterrichtseinheit unterschiedlich umfangreiche und anspruchsvolle Aufgaben zum Bearbeiten.

Erst ab Jahrgang 8 gibt es eine Differenzierung in E- und G-Kurse. Alle Kinder werden allerdings weiter gemeinsam in einer Klasse nach dem Prinzip des binnendifferenzierten Unterrichts beschult. Ab Jahrgang 9 findet der Unterricht mit einer äußeren Differenzierung in E- und G-Kursen statt. Für den Deutschunterricht begabte Kinder werden besonders gefordert, indem sie bei schulinternen Wettbewerben teilnehmen oder durch individualisierte Lernformen des digitalen Lernens an ihren eigenen Projekten arbeiten können,  während den Schwächeren eine Förderung zuteil wird.

Grundlage des Deutschunterrichts sind die bundesweiten Bildungsstandards und die Kerncurricula mit den Kompetenzbereichen

  • Sprechen und Zuhören
  • Schreiben
  • Lesen – mit Texten und Medien umgehen
  • Sprache und Sprachgebrauch untersuchen,

die in dieser Form in den Jahrgängen 5 bis 7 auch im Lernentwicklungsbericht für jeden Schüler und jede Schülerin dokumentiert sind.

Die Projekte

a) Lesen mit Mentoren

Großen Wert wird im Fachbereich auf den Bereich des Lesens gelegt. Für die Jahrgänge 5 und 6 können wir auf über 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zurückgreifen, die in ihrer Freizeit neben dem Beruf oder im Ruhestand mit leseschwachen Schülerinnen und Schülern das sinnentnehmende Lesen sowie das betonte, flüssige Vorlesen üben. Diese besondere Förderung geschieht meist in Einzelbetreuung in einer ausgewählten Unterrichtsstunde in der Woche und bietet für beide Seiten, sowohl für den Lesementor als auch für das Kind, einen großen Nutzen:

  • deutliche Verbesserung im Vorlesen spürbar
  • Leseverständnis wird gefördert
  • Spaß am Lesen wird geweckt
  • Übung in deutscher Sprache bei Kindern mit Migrationshintergrund
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • gegenseitiges voneinander Lernen (Wörter wie „Spelunke“ oder „Schemel“ bei Kindern unbekannt – viele englische Begriffe oder Wörter der Jugendsprache bei  Mentoren oft unbekannt)
  • persönlicher Bezug zwischen Mentor und Lesekind entsteht
  • Aktivitäten über das Lesen hinaus (kurze Spiele)

b) Antolin

Alle Schülerinnen und Schüler bekommen zu Beginn der 5.Klasse einmalig einen Zugang bei der vielfach bereits aus den Grundschulen bekannten Leseplattform „Antolin“ angelegt. Damit ist es möglich, jedes Kind individuell im Lesefortschritt zu fördern, da man sowohl Punkte mit Büchern aus dem eigenen Interessenbereich sammeln kann als auch mit Büchern, die aus dem Deutschunterricht erwachsen sind. So kann jeder Schüler und jede Schülerin selbstständig mit speziellen Quizfragen zum gelesenen Buch im Schuljahr auf Punktejagd gehen. Unsere Schulbücherei mit über 6000 Büchern ist der Grundstein für den Erfolg dieses Projekts.

c) Autorenlesungen

Neben dem alljährlichen Besuch der Märchenerzählerin in Klasse 5 konnten wir die letzten Jahre viele namhafte Autoren in der IGS Springe begrüßen. Zur Finanzierung dieser Veranstaltung konnten wir bislang immer auf die bereits mehrere Jahre bestehende Hilfe des Lions Club Deister Fontana zählen, die mit ihrem Zuschuss zu diesen Veranstaltungen die Teilnahmegebühr für die Schülerinnen und Schüler erschwinglich macht. Aus der Zusammenarbeit mit den Damen des LionsClub, ist auch die Idee zum Projekt der Lesementoren entstanden (Alt hilft Jung, Jung hilft Alt). Für die Schülerschaft des 7.Jahrgangs ist die Begegnung mit einem Autoren, dessen Buch sie vielleicht auch im Unterricht behandelt haben, immer ein besonderes Erlebnis.

Leitung des Fachbereichs Deutsch: Herr Schwarze