Kooperation mit der BBS

Seit dem Schuljahr 2018/2019 kooperieren die IGS Springe und die BBS Springe mit einem gemeinsamen Schulverbund. Dabei bieten die Berufsbildenden Schulen für unsere Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs Kurse an. Im Gegenzug unterrichten Lehrkräfte unserer Schule in der gymnasialen Oberstufe der BBS.

In den jeweils sechsstündigen Modulen 1 und 2  können die Schülerinnen und Schüler in allen vier Halbjahren unterschiedliche Fachbereiche durchlaufen. Den Jugendlichen stehen in Modul 1 beispielsweise die Werkstätten der KFZ-, Farb-, Holz- oder Bautechnik sowie in Modul 2 die Räumlichkeiten der Hauswirtschaft, Ernährung, Wirtschaft oder Körperpflege zur Verfügung. Außerdem wird ein zweistündiges Modul für die Bereiche Technik, Gesundheit, Wirtschaft und Sozialpädagogik angeboten. Diese Kurse erweitern noch einmal das vielfältige Angebot unserer Schule und bieten den Schülerinnen und Schülern deutliche Einblicke in die umfangreichen weiterführenden Möglichkeiten, die sie an den Berufsbildenden Schulen in Springe erwarten.

„IGS + BBS = Abitur“: Diese Formel kann für Schülerinnen und Schüler unserer Schule aufgehen, wenn sie den erweiterten Sekundarabschluss I an der IGS erlangen und sie das berufliche Gymnasium der BBS erfolgreich mit dem Abitur abschließen. Denn an dem beruflichen Gymnasium der BBS Springe wird die allgemeine Hochschulreife, wie an einem gewöhnlichen Gymnasium auch, vergeben.